Sand

Sand Er a und trank b rstete seine Kleider ab leerte den Sand aus seinen Taschen und berpr fte noch einmal die Innentasche des Blazers Er wusch sich unter dem Tisch die H nde mit ein wenig Trinkwasser g

  • Title: Sand
  • Author: Wolfgang Herrndorf
  • ISBN: 9783871347344
  • Page: 480
  • Format: Hardcover
  • Er a und trank, b rstete seine Kleider ab, leerte den Sand aus seinen Taschen und berpr fte noch einmal die Innentasche des Blazers Er wusch sich unter dem Tisch die H nde mit ein wenig Trinkwasser, go den Rest ber seine geplagten F e und schaute die Stra e entlang Sandfarbene Kinder spielten mit einem sandfarbenen Fu ball zwischen sandfarbenen H tten Dreck und ze Er a und trank, b rstete seine Kleider ab, leerte den Sand aus seinen Taschen und berpr fte noch einmal die Innentasche des Blazers Er wusch sich unter dem Tisch die H nde mit ein wenig Trinkwasser, go den Rest ber seine geplagten F e und schaute die Stra e entlang Sandfarbene Kinder spielten mit einem sandfarbenen Fu ball zwischen sandfarbenen H tten Dreck und zerlumpte Gestalten, und ihm fiel ein, wie gef hrlich es im Grunde war, eine wei e, blonde, ortsunkundige Frau in einem Auto hierherzubestellen W hrend in M nchen Pal stinenser des Schwarzen September das Olympische Dorf berfallen, geschehen in der Sahara mysteri se Dinge In einer Hippie Kommune werden vier Menschen ermordet, ein Geldkoffer verschwindet, und ein unterbelichteter Kommissar versucht sich an der Aufkl rung des Falles Ein verwirrter Atomspion, eine platinblonde Amerikanerin, ein Mann ohne Ged chtnis Nordafrika 1972.Ein mitrei ender Agententhriller und noch viel mehr ein literarisches Abenteuer, ein au erordentlicher Roman rowohlt

    Sand Sand is a granular material composed of finely divided rock and mineral particles It is defined by size, being finer than gravel and coarser than silt.Sand can also refer to a textural class of soil or soil type i.e a soil containing than percent sand sized particles by mass. Sand at Lowes Shop sand in the concrete, cement stucco mix section of Lowes Find quality sand online or in store. Sand Definition of Sand by Merriam Webster Sand definition is a loose granular material that results from the disintegration of rocks, consists of particles smaller than gravel but coarser than silt, and is used in Sand Britannica Sand, mineral, rock, or soil particles that range in diameter from . to mm . . inch Most of the rock forming minerals that occur on the Earth s surface are found in sand, but only a limited number are common in this form. Sand definition of sand by The Free Dictionary sand s nd n a Small loose grains of worn or disintegrated rock b Geology A sedimentary material, finer than a granule and coarser than silt, with grains between . sand Creative Sand Store Fine Colored Sand Colors . LBS for Sand Art Crafts, Decorative Sand for Terrariums Sand Pictures Quikrete lb Play Sand The Home Depot Rated out of by CoolGuy from The sand is of good quality This is by far the best play sand I ve seen in stores I looked at places like toysrus, homedepot, lowes and other home improvement stores and found this to be the most bang for your buck. Thisissand Thisissand art, creativity and relaxation Thisissand is an app for making and sharing pictures out of sand Watch and listen to the sand piling into beautiful layers of sand on the bottom of your screen and get relaxed during the slow and therapeutic process. Sand by Brookstone No mess kinetic play sand Overview Snd rhymes with wand brings all the fun of beach sand indoors without any of the mess You can mold it, sculpt it, and write on it just like wet beach sand, but Snd is completely dry and only sticks to itself not your hands Sand by Brookstone No mess kinetic play sand Bring the beach indoors with Snd Sand by Brookstone is the curiously awesome material that retains many of the properties of beach sand, but not any of the mess.

    • [PDF] â Unlimited ´ Sand : by Wolfgang Herrndorf ✓
      480 Wolfgang Herrndorf
    • thumbnail Title: [PDF] â Unlimited ´ Sand : by Wolfgang Herrndorf ✓
      Posted by:Wolfgang Herrndorf
      Published :2019-09-04T09:33:10+00:00

    About "Wolfgang Herrndorf"

    1. Wolfgang Herrndorf

      Wolfgang Herrndorf wurde 1965 in Hamburg geboren und lebte zuletzt in Berlin Dort arbeitete er als Schriftsteller, Maler und Illustrator.Er studierte Malerei in N rnberg, arbeitete anschlie end unter anderem als Illustrator f r den Schweizer Haffmanns Verlag und die Zeitschrift Titanic Im Jahr 2002 erschien sein Deb troman In Pl schgewittern , auch malte er die Cover zu Frank Schulz Hagener Trilogie und wird zudem als Mitarbeiter bei der Zentralen Intelligenz Agentur um Sascha Lobo gef hrt.Er nahm 2004 am Ingeborg Bachmann Preis teil, wo er den Kelag Publikumspreis gewann, 2008 wurde er mit dem neugestifteten und erstmals vergebenen Deutschen Erz hlerpreis ausgezeichnet Im September 2010 ver ffentlichte Herrndorf nach einer Hirntumor OP sein Tagebuch.Nachdem bereits Tschick f r den Preis der Leipziger Buchmesse 2011 nominiert gewesen war, erhielt Herrndorf diesen Preis schlie lich 2012 f r Sand.Am 26 August 2013 nahm sich Wolfgang Herrndorf in Berlin das Leben, er litt an einem unheilbaren Hirntumor.

    986 thoughts on “Sand”

    1. "sand" ist, zumindest auf meinem radar, das mit abstand verwirrendste und leider auch schwächste buch von herrndorf.ja, sand holt weit aus und auch ja: es hat ganz famose passagen und im mittleren bereich des buches, als die "carl"-figur ihre identität sucht einen sog der spannung, der wirklich mitreissend ist. daher hat das lesen auch über weite strecken durchaus erbauung und vergnügen bereitetei dinge jedoch störten mich sehr, und für die gibt es auch die zwei sterne abzug: ich mag keine [...]


    2. Disclaimer: Das hier ist das erste, was ich von Wolfgang Herrndorf, abgesehen von seinem Tagebuch-Blog, gelesen habe.Was ich in diesem Buch nicht verstehe, ist die action. Da wird gekonnt und über hunderte von Seiten ein Agententhriller inszeniert, dessen Struktur und Effekte freilich mindestens seit Hitchcocks »Der unsichtbare Dritte« bekannt sind. Wenn Literatur Schreiben ist, das aufs Ganze geht, ein Schreiben, das Dinge sagbar macht, die vorher nicht sagbar waren — dann ist mir nicht kl [...]


    3. Hat meine Erwartungen nicht erfüllt. Der schnelle, flüssige Rhythmus von "Tschick" ist weg. Dafür ein hochkonstruierter Krimi aus dem Maghreb in den 1970ern Der Plot hängt an seidenen, zufälligen Fäden. Die Figuren erscheinen unecht, man kommt ihnen nicht nahe, sie sind Konstrukte. In den Kritiken wurde von diesem Roman als einem "post-kolonialen" Roman geschwärmt, was ich nicht nachvollziehen kann, denn das ist zwar das Setting, aber es spielt keine große Rolle. Vielleicht ist das "Kons [...]


    4. A German nihilist thriller is a new experience for me. I did spend most of the book thinking this was probably better in German or what is actually happening. Amnesia very confusing. But all in all a really good book. Who new the two would go together so well.


    5. Klare, faszinierende Sprache. Gute Mischung aus Humor und Ernsthaftigkeit. Die "letzten" gut 400 Seiten hab ich am Stück durch gelesen und konnte das Buch erst wieder weg lesen, als ich fertig war. Während des Lesens bin ich durchaus dem Autor auf den Leim gegangen und wusste zwischendurch nicht, worum es eigentlich gerade ging. Manche Wendungen, wie z.B. die Rolle von Helen, zeichneten sich dagegen schon recht früh ab. Auch wenn ich immer noch ein wenig Hoffnung hatte.Wo kam der Ich-Erzähle [...]


    6. Ein-Satz-ReviewEin bisschen wie Thomas Pynchons "Inherent Vice" -- oder anders gesagt: die etwas dümmliche Verfasstheit des Protagonisten aus "Kiss Kiss Bang Bang", verschmolzen mit dem überhöhten Plot und den Perspektivwechseln aus "Burn After Reading" -- oder anders gesagt: ein perfides Spiel mit Gattungen, Klischees und etwas, was vielleicht das Ende der Postmoderne darstellt -- oder anders gesagt: klare Sprache trifft übermässig durchdachten, verehrungswürdigen Plot -- anders gesagt: F [...]


    7. What on earth have I just read? I thought this would be exactly my kind of book, a mix of thriller, clever post-colonial commentary, sarcastic post-modern deconstruction of a novel but it's a bit of a confusing mess. At first I thought maybe it was because I was reading it in translation, but it felt like it had the consistency of treacle. It's got some brilliantly funny passages and ideas, but overall it was not tempting me to return to it. I read it more out of a sense of duty, because I had h [...]



    8. Eine Mischung aus Camus und Tarantino, hat Kollege Coop diesen Roman einst tituliert. Dem ist nichts hinzuzufügen!


    9. Da ich kürzlich Herrndorfs Tagebuch "Arbeit und Struktur" gelesen hatte, hatte ich mich entschlossen, sein überschaubares Gesamtwerk zu lesen. Sowohl in "Arbeit und Struktur", als auch in "Tschick" haben mich Herrndorfs Sprache und seine Auffassungsgabe für das Alltägliche, für kleine Bemerkungen am Rand beeindruckt. Gerade in Tschick demonstrierte er, dass er, was wesentlich schwieriger ist, als es hier klingt, in der Lage ist, Alltagssprache literarisch zu verwenden, ohne dass sie gestell [...]


    10. Obwohl dieser Roman einem als Leser Einiges abverlangt, da er recht sperrig ist und teilweise wirr erscheint (!), muss ich ihm einfach fünf Sterne geben. Allein schon Herrndorfs Schreibstil ist das meines Erachtens wert, aber darüber hinaus entfaltet sich auch die Struktur und der Plot mehr und mehr, je weiter man im Roman kommt, und Vieles, was wirre, lose Enden zu sein schien, wird doch noch aufgelöst - wenngleich nicht auf der Handlungsebene, aber doch als gestalterisches Element in seiner [...]


    11. Kein Krimi, kein Whodunnit, eher ein Wha'appened. Viel zu spät dieses Buch aus meinem Zu-Lesen-Stapel gegriffen. Lange nicht mehr so gierig die Seiten umgeblättert. Dabei kann man es genauso als historische Studie, als Agentenklamotte oder Trottelroman (Herrndorf) lesen. 5 Teile, die Mystery beginnt im zweiten. Und alles für die Lösung Wichtige ist schon im ersten Teil angelegt. Selbst das nicht so happy Ende. Sprachlich ohne Umschweife, aber immer treffend. Ein Buch, um das ihn viele Kolleg [...]


    12. Wenn ich gewusst hätte, wie brutal und "lebensbejahend" dieses Buch zeitweise ist, so hätte ich es wahrscheinlich bei meiner aktuellen Gemütslage nicht angefangen zu lesen. Der Klappentext jedenfalls verriet nichts von alldem und mir wurde das Buch empfohlen. Deswegen habe ich es auch zu Ende gelesen. Ich habe die kurzen Kapitel mit den Zitaten zu Beginn sehr gemocht und die Story war auch höchst packend gewesen aber eben zum falschen Zeitpunkt gelesen. Wer ein bissl "Nordafrika" Thrill les [...]


    13. 3,5 Sterne. Nette Geheimdienstgeschichte, in den 1970er-Jahren in Nordafrika angesiedelt. Das Buch ist zwar relativ dick, aber kurzweilig geschrieben. Ich fand, das Buch wirkte allerdings so ein bisschen unfertig: Figuren werden eingeführt, ein paar Kapitel oder auch auch nur ein Kapitel lang verfolgt und dann fallen gelassen. Manche Episoden wirken irgenwie überflüssig und sinnlos und das Ende fand ich auch extrem unbefriedigend. Es wird ein großer Spannungsbogen aufgebaut, der am Ende einf [...]



    14. Wolfgang Herrndorf kitzelt mich. depedia/wiki/KitzelnEs nervt mich, dass die Handlungen am Anfang zu schwer nachvollziehen sind und ich sie deshalb zum Ende zum besseren Verständnis nicht klar abrufen konnte. Gleichzeitig gefällt es mir sehr, dass Herrndorf mich zwingt, das Buch nicht einfach fertig gelesen ins Regal zu stellen, sondern zurückzublättern, versuchen nachzuvollziehen. Herrndorf schafft in jedem Buch, in jedem Kapitel und für jede Szene ebenso wie für das gesamte Buch die jewe [...]


    15. Thank you for sending me this book. I enjoy reading a thriller, and as I started to read this book, I thought this is what it would be. It starts off with a spate of killings in a hippy commune, set in a North African desert in the early 1970’s. It is a thriller, but there are a lot more threads to it and lots of characters. It took me a while to read it because it is a book that requires full concentration.



    16. Excellent and horrible - parts of it are reminiscent of what James Bond might have been like if Fleming had been a decent writer; parts of it are like desert Le Carré; quite a bit of it is like surreal, blackly-comic Greene. You have no idea what's happening for the first hundred pages and then it all clicks, the characters' relations to each other make sense, and you're off. Gloriously, there are no good guys, except perhaps for our amnesiac protagonist, who takes his name (Carl) from the desi [...]


    17. Wenn ein Buch, das sich hauptsächlich um einen von Amnesie betroffenen Mann dreht, dich als Leserin verwirrt zurücklässt Ist das dann gut?Dieses Werk von Herrndorf hat mich in einem furchtbaren Zwiespalt zurückgelassen.Der Beginn war verwirrend und [für mich] nichtssagend, deswegen begann ich das Buch seit es sich in meinem Besitz befindet [September 2013] bereits ca. 4-5mal. Mein letzter Versuch war im April 2015, nun zum Ende des Jahres 2015 gelang es mir.Gedankt sei besonders Annika [An [...]


    18. Um das Wichtigste gleich zu Beginn zu sagen: ein ganz, ganz großer Roman, mit das beste, was in den letzten Jahren von deutschen Autoren gekommen ist. Allerdings definitiv keine leichte Kost und nur schwer in eine Kategorie zu pressen. Vordergründig läuft hier eine Agentengeschichte, eigentlich aber geht es um Sinnlosigkeit des Daseins, Bedeutungslosigkeit, Identitätsverlust und um stetiges Bemühen, das letztendlich nur in völligem Scheitern mündet. Harter Tobak, der durch eine tolle Spra [...]


    19. Tja Lange dachte ich, das wäre jetzt mein Lieblingsbuch von Wolfgang Herrndorf. Tschick hat mich trotz der hoch gelobten Kritiken nicht ganz gekriegt. Arbeit und Struktur war etwas sehr besonderes, aber natürlich tragisches und im Ursprung ja gar nicht als große Literatur gedacht. Bilder deiner großen Liebe mochte ich, kam aber oft nicht auf die Diffusitäten klar, weil ich beim Lesen die ganze Zeit das aktiv wuchernde Glioblastom Herrndorfs vor mir sah und schwer zu entscheiden vermochte, w [...]


    20. Ein ganz wundervoll geschriebenes Buch einer verschlungenen Geschichte mit viel Witz und ebenso viel Tragik, einer hohen Zahl an glücklichen und oft weniger glücklichen Zufällen und dadurch einer großen Menge an Leichen im Sand.Noch als ich nur zur Hälfte im Buch war, habe ich mir alle anderen Bücher Wolfgang Herrndorfs bestellt. Der Schreibstil! Hach, ich könnte ins Schwärmen kommen. Wenn mir Sätze gut gefallen, lese ich sie oft noch einmalund hier habe ich oft Sätze zurückgespult. V [...]


    21. I have read almost every book that Herrndorf has written and am currently reading his final novel. I found Sand very annoying and tedious. Because I have enjoyed his other books, I pressed on. But I never found any characters that I could really understand or care about. I'm still unclear on why he wrote this book. I honestly had the feeling he was trying to write an utterly opaque book so that some people might just assume that it had some compelling hidden meanings.But I have friends, whom I t [...]


    22. Es hat mir gut gefallen. Es ist eine Bond-Geschichte, aber kein Krimi. Manchmal jedoch zu erklärend, wie eine Stelle, wo es die Abkürzung der Stasi als Staatssicherheit erklärt wird, damit die Leser es nicht mit dem Zweiten Weltkrieg in Verbindung bringen. Dazu fand ich ein Gespräch im Auto während einer Verfolgung, ob ein Moslem jetzt seine religiöse Pflicht erfüllen darf / soll, konstruiert und überflüssig. Es kam mir vor, als wollte der Autor unbedingt noch sein Kommentar zu diesem T [...]


    23. This has been one of the most difficult reads for me. Ich wollte es (und hab auch mehrmals versucht) aufzugeben, hab’s aber immer wieder in die Hand genommen und weiter geschuft (ja, das war das Gefühl)Die ersten Kapiteln waren echt schwierig; zu viele Handlungen und Figuren die keinen Zusammenhang zu haben schienen. It only starts to have some sort of a flow when the guy wakes up in a barn with no memories of who he is. This is the character that keeps it going for me; who he is, what he is [...]


    24. Ich hatte mir von diesem Buch viel versprochen - dann fing ich an zu lessen. Der erste Teil war so verwirrend, dass ich nach ca. 200 Seiten aufgehört habe und es auf die Seite gelegt habe. Da ich Bücher nicht gerne ungelsen lasse, habe ich es jetzt noch Monaten endlich fertig gelesen. Teilweise hat es mir dann gefallen - der Schluss aber ganz und gar nicht. Zum Teil verfiel mir das auch zu viel in Slapstick. Was mich am meisten stört, ich weiß nicht wer Carl wirklich war. Und, noch schlimmer [...]


    25. Nachdem ich "Tschick" gelesen hatte, wollte ich unbedingt ein anderes Werk von Wolfgang Herrndorf lesen. Allerdings gefiel mir "Sand" nicht so wirklich. Sprachlich gesehen ist das Buch gut geschrieben, aber ich wurde nicht wirklich mit der Story warm. Es war alles sehr verworrend und verwirrend. Das Ende hat es auch nicht wirklich besser gemacht. Ein wenig hat es mich an die Bücher von Murakami erinnert - mit dem Unterschied, dass Murakami weiß, was er tut - das Gefühl hatte ich bei Herrndorf [...]


    26. Herrndorf hat einen Schreibstil, der mich ins Buch gesogen hat. Dazu kommen viele kurze Kapitel, die den Lesefluß anheizen. Ich bin eigentlich kein Freund von Agententhrillern, aber die Geschichte hat mich sofort gepackt. Auch den Twist in der Story habe ich nicht vorhergesehen. Das Buch ist ebenfalls nicht happy End verdächtig. Ein paar Kapitel hatten aber einen What the Fuck Moment. In einem schreibt er plötzlich in der Ich Form bei der Beschreibung eines Hotel und der andere war am Ende, d [...]


    27. 砂漠を舞台とした砂の物語。物語自体砂のように不定形で曖昧で最終的には崩れ去ってしまうようなそんなお話。登場人物のアイデンティティも、彼らが追い求める情報や真実も、やっとの思いで手に入れた証拠や手がかりも、すべて提示されるやいなやすぐに崩れ去って、手のひらからどんどん流れ落ちていってしまう。これらの砂は最後水に浸かって泥になるけど、 [...]


    Leave a Comment

    Your email address will not be published. Required fields are marked *