Schriften des Bundesarchivs: Dolchstoßlegende und politische Desintegration: Das Trauma der deutschen Niederlage im ersten Weltkrieg 1914-1933

Schriften des Bundesarchivs Dolchsto legende und politische Desintegration Das Trauma der deutschen Niederlage im ersten Weltkrieg Der Erste Weltkrieg endete mit einer eindeutigen Niederlage der Mittelm chte und im Herbst kapitulierte das Deutsche Reich in einer aussichtslosen Situation Die Einsicht in die Gesamtlage war ab

  • Title: Schriften des Bundesarchivs: Dolchstoßlegende und politische Desintegration: Das Trauma der deutschen Niederlage im ersten Weltkrieg 1914-1933
  • Author: Boris Barth
  • ISBN: 3770016157
  • Page: 187
  • Format:
  • Der Erste Weltkrieg endete mit einer eindeutigen Niederlage der Mittelm chte, und im Herbst 1918 kapitulierte das Deutsche Reich in einer aussichtslosen Situation Die Einsicht in die Gesamtlage war aber aus strukturellen und mentalen Gr nden gro en Teilen der deutschen Bev lkerung verschlossen Schon vor der Kapitulation entstanden unterschiedliche Verschw rungstheorien, die nach der Unterzeichnung des Versailler Vertrages einen erheblichen weiteren Aufschwung nahmen Wie gehen Gesellschaften mit einer Niederlage in einem industriellen totalen Krieg um Boris Barth untersucht die Denkblockaden, Wahrnehmungsmuster und die Perzeptionen der Niederlage, die zus tzlich durch die deutschen Revolutions und B rgerkriegserfahrungen der unmittelbaren Nachkriegszeit deformiert wurden Er analysiert, wie gesellschaftlich ma gebliche soziale Gruppen im Deutschen Reich die Niederlage verarbeiteten, welche Lehren, Schlussfolgerungen und politisch handlungsleitende Konsequenzen sie aus ihren Erkenntnissen zogen Besonders Multiplikatoren aus der bildungsb rgerlichen Schicht, deren traditionelle Wertmuster zunehmend verfielen, schufen Pr dispositionen f r eine nihilistische Verherrlichung von Gewalt, die erheblich zum Untergang der Weimarer Republik beitrug und letztlich dem Aufstieg des Nationalsozialismus zugute kam.

    Bundesarchiv Militrarchiv Das Bundesarchiv Militrarchiv BArch MA in Freiburg im Breisgau ist eine Abteilung des Bundesarchivs zur Sicherung, Erschlieung und Aufbewahrung der militrischen berlieferung Deutschlands seit . Egon Zill Er ist ein geistig schwerflliger Mensch von einfachem Format, gemtsmig rmlich ausgestattet Sein Wirkungsstreben ist auf uerliches Auftreten gerichtet, er hat auch in der Anstalt sein militrisches Gebaren aufrechterhalten, so zum Beispiel durch das Zusammenschlagen der Hacken beim Ansprechen. Homepage des Heimatkreisausschusses Neustettin ber Pommern und seine Geschichte sind in der Vergangenheit viele Zeitungen, Zeitschriften, Bcher und Artikel verffentlicht worden Manches ist noch in den Buchhandlungen zu erwerben, aber vieles gibt es nur noch im Antiquariat. NDB Neue Deutsche Biographie Biographie Historisch biographisch Lexikon, Informationsmittel, Geschichte, Personen, Namen, Deutschland, Oesterreich, Schweiz, Historische Kommission, Bayerische Akademie der

    • Free Download [Philosophy Book] ☆ Schriften des Bundesarchivs: Dolchstoßlegende und politische Desintegration: Das Trauma der deutschen Niederlage im ersten Weltkrieg 1914-1933 - by Boris Barth ä
      187 Boris Barth
    • thumbnail Title: Free Download [Philosophy Book] ☆ Schriften des Bundesarchivs: Dolchstoßlegende und politische Desintegration: Das Trauma der deutschen Niederlage im ersten Weltkrieg 1914-1933 - by Boris Barth ä
      Posted by:Boris Barth
      Published :2019-02-05T08:09:48+00:00

    About "Boris Barth"

    1. Boris Barth

      Boris Barth Is a well-known author, some of his books are a fascination for readers like in the Schriften des Bundesarchivs: Dolchstoßlegende und politische Desintegration: Das Trauma der deutschen Niederlage im ersten Weltkrieg 1914-1933 book, this is one of the most wanted Boris Barth author readers around the world.

    964 thoughts on “Schriften des Bundesarchivs: Dolchstoßlegende und politische Desintegration: Das Trauma der deutschen Niederlage im ersten Weltkrieg 1914-1933”

    1. hinterlässt. Denn letztlich läuft die Studie Barths doch nur wieder darauf hinaus zu "beweisen", dass es 1918 eigentlich gar keinen "Dolchstoß" gab.Dabei ignoriert er geflissentlich das Interesse der Ende 1918 - maßgeblich ausgerechnet durch die Initiative des Generals Ludendorff - an die Macht gekommenen "demokratischen Reichsregierung" an der in den Waffenstillstandsverhandlungen völlig übereilt akzeptierten faktischen "Bedingungslosen Kapitulation". Denn diese Kapitulation hatte für di [...]


    2. Die Niederlage im Ersten Weltkrieg kam für die meisten Deutschen unerwartet. Umso größer war dann der Sturz aus dem Siegglauben in die Niederlage. Schon unmittelbar nach Kriegsende begann die Ursachenforschung, genauer : die Suche nach Schuldigen - die Dolchstoßlegende wurde geboren.Boris Barth arbeitet in seiner Konstanzer Habilitationsschrift umfassend und erschöpfend Entstehung, Hintergründe und vor allem die gesellschaftlichen Folgen der Dolchstoßlegende heraus.Wichtigstes Ergebnis is [...]


    Leave a Comment

    Your email address will not be published. Required fields are marked *